• Free shipping from 40€
  • Trusted Shops Buyer Protection
  • 30 days return policy
  • Fast shipping

Mach dein Reisegepäck nachhaltig!


Nachhaltige Produkte ziehen in sämtliche Lebensbereiche ein, doch hast du schonmal über dein Reisegepäck nachgedacht? Wir von koffer24 schon, und haben euch eine Übersicht für nachhaltige Materialien zusammengestellt.

Aus der Natur - pure Pflanzenkraft


Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Baumwolle

Baumwolle ist an sich ein nachwachsender Rohstoff und damit im Grunde bereits gut für die Umwelt. Jedoch wird sie mit enorm vielen Insektiziden und Pestiziden behandelt. Außerdem wird sie teilweise sogar mit Kinderarbeit in Verbindung gebracht und viele Bauern werden beim Handel ausgebeutet. Biobaumwolle, auch organic cotton genannt, wird dahingehend zertifiziert, dass hier Kinderarbeit und der Einsatz von Pestiziden verhindert, sowie den Bauern ein fairer Preis gezahlt wird.

Hanf

Hanf kann so viel mehr als sein Ruf vermuten lässt. Die Pflanze wird auch heutzutage oftmals noch mit Drogen in Verbindung gebracht. Doch Nutzhanf wird viel mehr für die Herstellung nachhaltiger Produkte eingesetzt. Die Pflanzenfasern können zur Produktion von robusten Stoffen für Taschen verwendet werden und sind aus nachhaltiger Sicht absolut vertretbar.

Jute

Jute wird seit Jahrhunderten für die Herstellung von Taschen, Säcken, Möbeln oder Kleidung verwendet und ist ein reines Naturprodukt. Dabei handelt es sich um die Faser aus der Corchoruspflanze, die vor allem in Indien, China, Bangladesch und Thailand vorkommt. Jute ist nicht nur ein natürliches Produkt, es schont außerdem die Umwelt, indem es enorm langlebig ist.

Leinen

Bei Leinen handelt es sich um ein Naturprodukt, das aus den Stängeln der Flachspflanze gewonnen wird. Diese Pflanze ist klimaschonend, da sie in Deutschland angebaut werden kann und obendrein bereits mit sehr wenig Dünger und dem natürlichen Regenwasservorkommen auskommt.

Für unsere Weltmeere


Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Ocean Bound Plastic

Ocean Bound Plastic ist Plastik, das noch aufgesammelt wird, bevor es ins Meer gelangen kann. Hier wird in der Nähe von Küsten und Stränden, meist in einer Entfernung bis zu 200 Kilometern, Plastikmüll aufgesammelt, der ansonsten aufgrund von Wettererscheinungen oder Gezeiten früher oder später im Meer gelandet wäre. Dieser Plastikmüll wird dann weiterverarbeitet und für die Herstellung von Gegenständen wie Taschen und Koffer verwendet.

Ocean Plastic

Bei Ocean Plastic handelt es sich, wie der Name schon sagt, um ein Material, das aus Plastikabfällen aus den Weltmeeren hergestellt wird. Dafür wird der Müll aus dem Wasser gesammelt und so weiterverarbeitet, dass daraus Taschen, Koffer und vieles mehr ganz oder teilweise hergestellt werden kann.

Hier erfährst du mehr über Ocean Plastic

Lorem Ipsum dolor sit amet


Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Recyceltes PET

PET hast du sicherlich in Verbindung mit Plastikflaschen bereits gehört. Und genau hier wird Polyethylenterephthalat besonders häufig verwendet. Werden diese Flaschen recycelt, können daraus Polyester-Fasern hergestellt werden, die wiederrum für die Produktion von Taschen und Koffern verwendet werden. Damit wird verhindert, dass Plastikmüll ungenutzt in die Weltmeere oder anderweitig in die Umwelt gelangt.

Leder - nachaltige Verarbeitung und pflanzliche Alternative


Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Pflanzlich gegerbtes Leder

Leder ist an sich ein großer Verursacher von CO2-Emissionen und daher für die Umwelt belastend. Das macht es jedoch teilweise wieder wett, indem es enorm hochwertig und somit sehr langlebig ist. Lederprodukte werden oftmals über Jahre hinweg getragen und danach noch weiterverkauft. Wer auf echtes Leder nicht verzichten möchte, der sollte beim Kauf bestenfalls darauf achten, dass die Lederprodukte möglichst nachhaltig und fair produziert werden. Dazu gehört auch, dass das Leder nicht chemisch, sondern pflanzlich gegerbt wird. Das gilt als ökologischer und das so gegerbte Leder enthält keine Giftstoffe.

Veganes Leder

Da Leder ein Material ist, das niemals aus der Mode zu kommen scheint, und vor allem bei der Produktion von Taschen und Koffern gerne verwendet wird, wird stetig an umweltschonenden Alternativen gearbeitet. Inzwischen mit tollen Ergebnissen. Das moderne vegane Leder hat nichts mehr mit dem plastikähnlichen Kunstleder zu tun, das eher unbeliebt ist. Nachhaltiges Leder wird aus Ananas- oder Eukalyptusblättern hergestellt. Es gibt auch veganes Leder aus Kork oder Reis. Diese Lederalternativen fühlen sich gut an und sind obendrein günstiger und pflegeleichter als echtes Leder.